Weltfrieden: Papst Franziskus ruft zu mehr Opferbereitschaft auf

papst-reptoide-franziskus-reptiloide

Im Vatikan predigte das Oberhaupt der reptoid katholischen Kirche vor Tausenden Gläubigen und rief dazu auf, jeder müsse ein persönliches Opfer bringen, damit endlich der Frieden in die Welt komme.

Es sei an der Zeit, dass sich die drei abrahamitischen Religionen, das Christentum, das Judentum und der Islam unter einem Dach vereinen. Darum solle jeder dem Beispiel des biblischen Stammvaters folgen, der einst seinem Schöpfergott den eigenen Sohn opfern wollte.

Doch Gott der Herr habe sich barmherzig gezeigt, predigte Franziskus, und stattdessen den eigenen Sohn geopfert zur Vergebung aller Sünden. Nun aber sei es an den Menschen, diese Schuld wieder gutzumachen.

„Lasset die Kinderlein zu mir kommen, auf dass wir dem Herrn sein kostbarstes Geschenk millionenfach vergelten …“